Herz-Jesu Hövelriege

Am 17. Juni 1921 wurde der Grundstein zum Bau unserer Kirche gelegt. Weihnachten 1921 wurde in der noch nicht verputzten Kirche, die weder Fenster noch Bodenbelag hatte, eine Weihnachtsfeier mit Verlosung zugunsten des Kirchenbaues veranstaltet. Mächtige Koksöfen waren aufgestellt und im Chor standen Tannen und ein großer Christbaum.

Am 21. Dezember 1922, am Fest des hl. Thomas, fand die feierliche Benediktion des Gotteshauses als Herz-Jesu-Kirche durch Pfarrer Brix aus Hövelhof statt. Am Weihnachtsfest 1922 begann der regelmäßige Gottesdienst. Pater Bonaventura aus Klausheide feierte jeden Sonn- und Feiertag eine hl. Messe mit Predigt, seit Mai 1923 zwei hl. Messen und eine Andacht. Werktags war keine hl. Messe. Später ist Caritasdirektor Dr. Braekling aus Paderbom längere Zeit regelmäßig gekommen. Danach hat Pater Wilhelm Strotheicher aus Liemke über zwei Jahre ( 1926-1928 ) hier gewirkt und auch gewohnt. In der übrigen Zeit aber musste Sonntag für Sonntag ein Priester besorgt werden, was oft mit sehr großen Schwierigkeiten verbunden war.

Um diesem Zustand ein Ende zu machen, wurde 1925 ein Antrag auf Errichtung einer eigenen Filialkirchengemeinde mit selbständiger Vermögensverwaltung gestellt. Diesem Antrag wurde am 15. Juni 1925 vom Bischof und Regierungspräsidenten entsprochen. Im Jahre 1926 wurde der Bau eines Vikariegebäudes beschlossen, in der Hoffnung, dass der Bischof dann einen eigenen Seelsorger senden würde. Die Vikarie wurde gebaut, stürzte aber die Gemeinde in eine sehr große Schuldenlast, deren letzter Rest erst am 14. Mai 1942 getilgt werden konnte. Das Ziel aber, durch den Vikariebau zu einem eigenen Geistlichen zu kommen, wurde erreicht. Am 1. April 1929 wurde die neu gegründete Pfarrvikariestelle Hövelriege besetzt. Erster Pfarrvikar wurde Joseph Böhner, der diese Stelle bis zum 1. Juli 1937 innehatte.

Seelsorger der Herz-Jesu Kirchengemeinde Hövelriege

Kirchenvorstand

+ Pastor Heinrich KlaukeTrauer um Geistlichen Rat Pfarrer i. R. Heinrich Klauke

+ Pastor Wilhelm EickhoffTrauer um Pastor Wilhem Eickhoff

Friedhofssatzung Herz-Jesu Hövelriege vom 28.11.2017

Friedhofsgebührensatzung Herz-Jesu Hövelriege vom 28.11.2017

Friedhofsgebührentarif Herz-Jesu Hövelriege vom 28.11.2017

 Friedhofschronik

Hochamt mit Einweihung der renovierten Herz-Jesu Pfarrkirche in Riege am 01. Dezember 2013

Foto-Impressionen von der Kirchen-Innenrenovierung Juli – November 2013

Fotos aus der Kirchengemeinde aus der Zeit 2005-2010

Weihnachtsstern am Kirchturm der Herz-Jesu Kirche in Riege 2014

Umbau der Pfarrkirche im Jahre 1956

Fotos aus der Kirchengemeinde vor 1956

Freuen sich über eine gelungene und würdevolle Sanierung; v. l. Ferdinand Stöppel (Vorsitzender Dorfgemeinschaft), Heinz Bultmann (geschf. Vorsitzender Kirchenvorstand) und Manfred Wiethoff (Schatzmeister Dorfgemeinschaft)

Freuen sich über eine gelungene und würdevolle Sanierung; v. l. Ferdinand Stöppel (Vorsitzender Dorfgemeinschaft), Heinz Bultmann (geschf. Vorsitzender Kirchenvorstand) und Manfred Wiethoff (Schatzmeister Dorfgemeinschaft)

Herz-Jesu Bildstock in Riege erstrahlt im neuen Glanz

ÜBERGABE AN DIE HERZ-JESU KIRCHENGEMEINDE HÖVELRIEGE VORNE V. L.: BERNHARD FORTMEIER UND RALF WIETHOFF HINTEN V. L.: KONRAD PAPENHEINRICH, WENDELIN HANSJÜRGENS, ROBERT BURMESTER, FERDINAND ATHENS, HEINRICH BULTMANN UND GEORG BULTMANN

ÜBERGABE AN DIE HERZ-JESU KIRCHENGEMEINDE HÖVELRIEGE VORNE V. L.: BERNHARD FORTMEIER UND RALF WIETHOFF HINTEN V. L.: KONRAD PAPENHEINRICH, WENDELIN HANSJÜRGENS, ROBERT BURMESTER, FERDINAND ATHENS, HEINRICH BULTMANN UND GEORG BULTMANN  Zwei Sitzbänke vor der Herz-Jesu Kirche in Riege gespendet

E-Water E-WATER.NET ist eine Webseite mit christlichen Flashs und E-Cards, die die Herzen von Christen und Suchenden inspirieren sollen. E-Water möchte einfach einen kleinen Einblick geben, wie gern Gott uns Menschen hat.