Osterfeuer to go

Zwar fallen in diesem Jahr die Begegnungen beim Osterfeuer aus, aber Ostern fällt ganz bestimmt nicht aus! Ganz im Gegenteil: der Glaube an das Leben, das Gott schenkt, ist größer als die tiefste Krise. Deshalb bringen wir von der Initiative Wo.Anders.Glauben das Osterlicht gerne zu Ihnen und Ihren Liebsten, dass es Ihnen Kraft und Zuversicht schenke.
Senden Sie einfach bis Samstag (11.4.) 12 Uhr eine Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse* an ostern2020@bleib-bei-mir.de und wir bringen Ihnen das Osterlicht am Sonntagnachmittag an die Haustür. Dazu stellen wir das Licht im Glas vor die Haustür, klingeln an und gehen zurück. So ist die Überreichung kontaktlos möglich. Gerne können Sie auch eine Person nennen, die allein und offline ist, so dass wir auch hier ein besonderes Zeichen der Verbundenheit setzen können.

Lesen Sie dazu auch den Artikel im Westfalenblatt.

* Nur innerhalb von Hövelhof. Die Daten werden nur für den genannten Zweck verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und nach Beendigung der Aktion gelöscht.

Wo.Anders.Glauben beim Sennebar Warm-up

Hövelmarkt steht vor der Tür. Wir freuen uns auf die Tage des bunten Trubels, die Geschwindigkeit der Karussells, die Musik und das Feiern mit Freunden. Drei Tage voll Programm, immer was los: Jubel, Trubel, Heiterkeit. Oft sieht unser Leben genau so aus. Doch es gibt auch die Tage, an denen wir eine Sehnsucht spüren: Sehnsucht nach einer Antwort auf die Frage „Warum das Ganze?“, Sehnsucht nach Bedeutung, nach irgendwas „mehr“.

Wir laden euch ein, dieser Sehnsucht kleine Pausen im Trubel des Lebens zu gönnen. Zum Beispiel beim Warm-up in der Sennebar. Drei Statements, zwei Lieder, eine starke Zusage! Kommt vorbei, stärkt euch und genießt den Abend!

Donnerstag, 28.09.2017
19 Uhr
in der Sennebar, Einkaufsstraße in Hövelhof

Wo.Anders.Glauben Gottesdienst „Zuhause ist da, wo …“

Am Sonntag, 28. August lädt die Initiative Wo.Anders.Glauben um 17 Uhr wieder zu einem Gottesdienst an einem besonderen Ort ein. Diesmal geht es auf den Campingplatz Apelhof. Nach den Sommerferien, in denen viele ihrem Fernweh folgend verreist waren, geht es im Gottesdienst um das Gefühl, Zuhause zu sein. So schön es im Urlaub war, ist die Freude auf Zuhause doch oft groß. Doch was lässt uns Zuhause fühlen? Wonach haben wir Sehnsucht? Woran hängen wir? Was gibt uns Halt? Wo kommen wir zur Ruhe?

Musikalisch wird der Gottesdienst von der Band „Echt kultig“ begleitet. Vielen dürfte die Band bereits aus dem letzten Jahr bekannt sein, als sie beim Gottesdienst in der Reithalle beeindruckte.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle eingeladen, gemeinsam bei Getränken und einem kleinen Imbiss einen schönen Abend auf dem Apelhof zu verbringen.

Wo.Anders.Glauben-Gottesdienst bei Firma Löhr

Am kommenden Freitag, 11. März, findet der nächste Gottesdienst der Initiative Wo.Anders.Glauben statt. An diesem Abend geht es um die Frage: „Wo ist dein Gott jetzt?“. Diese Frage ist vielen von uns sicher beim Blick in die Welt mit Kriegen, Terror, Krisen und Leid in dieser oder ähnlicher Form schon begegnet – gestellt durch andere und von uns selbst. Doch nicht nur das weltpolitische und gesellschaftliche Geschehen lässt uns zweifeln. Auch im Privaten können uns Krankheit, Unfälle und andere Schicksalsschläge erschüttern.

Wer die Veranstaltungen aus dem letzten Jahr kennt, darf sich auf weitere Formatvariationen freuen. Mit Poetry und Lichttechnik wird in der Halle der Firma Löhr eine besondere Atmosphäre geschaffen. Im Anschluss darf es bei Getränken und einem kleinen Snack wieder gesellig werden. Herzliche Einladung!

Manchmal musst Du springen – Gottesdienst über Vertrauen und Entscheiden in der Reithalle

Am kommenden Sonntag, 13. Dezember lädt die Initiative Wo.Anders.Glauben wieder zu einem Gottesdienst an einem besonderen Ort ein. Die Hövelhofer Reithalle wird an diesem Tag um 16 Uhr in einem warmen Licht erscheinen, wenn es unter dem Motto „Manchmal musst Du springen“ um das Thema Vertrauen und Entscheiden geht. Wir freuen uns, mit Frau Ann-Kristin Idzik auch diesmal wieder einen Gast begrüßen zu können, der zum Thema aus seinem Leben berichten wird. Festes Schuhwerk und je nach Wetterlage auch eine warme Jacke werden empfohlen. Im Anschluss darf es bei Glühwein, Kinderpunsch und Weihnachtsgebäck wieder gesellig werden. Auch für die Kinder wird es wieder ein kleines Programm mit Spielmöglichkeiten und durch das AdventureTeam des BDKJ geleitetes Kistenklettern geben. Der Gottesdienst beginnt um 16 Uhr in der Reithalle des Hövelhofer Reit- und Fahrvereins, Buschriege 48 in Hövelhof.

Neue Termine für die Kinderkirche

Den Kindern von Jesus erzählen, Freude am Glauben vermitteln und Gemeinschaft erleben – dazu soll das Angebot der Kinderkirche beitragen. Ab September findet die Kinderkirche immer am ersten Sonntag im Monat während des Hochamts um 10:30 Uhr in St. Johannes Nepomuk statt.

Treffpunkt ist im Gottesdienst. Nach dem Tagesgebet gehen wir mit den Kinder gemeinsam ins Pfarrheim. Dort lesen wir zum Beispiel eine Geschichte aus der Kinderbibel und überlegen gemeinsam, welche Bedeutung Gottes Wort für uns hat. Manchmal malen wir dazu auch gemeinsam ein Bild oder basteln eine Kleinigkeit. Außerdem wird zusammen gebetet und gesungen. Zur Gabenbereitung kehren wir dann wieder zurück in die Kirche.

Zur Kinderkirche sind alle Kinder im Vor- und Grundschulalter recht herzlich eingeladen! Kleine Kinder, die sich noch nicht alleine trauen, können auch gerne von ihren Eltern begleitet werden.

Vorbereitet wird die Kinderkriche von einigen Eltern und Jugendlichen der Gemeinde. Wer Interesse hat, bei der Vorbereitung zu unterstützen, kann sich bei Gemeindereferent Bertold Filthaut (Tel. 930481) oder bei Claudia Röring (Tel. 938363) melden.