Eine Tradition bewährt sich auch 2017

Knapp 90 Sternsinger sammeln in Hövelhof über 15.000 €

Am 07.01.2017 starteten bei eisigem Schneeregen knapp 90 Sternsingerinnen und Sternsinger nach dem Aussendungsgottesdienst von der Hövelhofer Pfarrkirche. Sie verteilten sich im gesamten Ortsgebiet und brachten den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Bewohnern. Dabei sammelten sie Geld für ein Hilfsprojekt in Kenia.

Seit vielen Jahren schon zählt die Sternsingeraktion in Hövelhof zu einer der größten Aktionen der katholischen St. Nepomuk Gemeinde im Kirchenjahr. Um alle Bewohner des Ortes zu erreichen, ist die Gemeinde in 28 Bezirke aufgeteilt. Durch viel Engagement der Organisatoren gelingt es, nahezu alle Bezirke mit mindestens drei Sternsingern zu besetzen. Es ist bereits Tradition, dass sich dazu nicht nur Kinder mit Begleitpersonen melden, sondern auch zahlreiche Jugend- und Erwachsenengruppen als Sternsinger verkleidet losziehen. Der jüngste Sternsinger war in diesem Jahr erst fünf Jahre alt, die ältesten Sternsinger befinden sich im Rentenalter.

Die Arbeit der Sternsinger und der Organisatoren hat sich ausgezahlt. Am Samstagabend konnte im Abschlussgottesdienst bereits eine vorläufige Summe in Höhe von rund 15.365 € verkündet werden. „Wir sind sehr froh, dass die Sternsingeraktion Jahr für Jahr ein voller Erfolg ist und sich so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene melden, um sich an diesem Tag über viele Stunden ehrenamtlich zu engagieren. Wir möchten uns bei allen Sternsingern, Helfern und Spendern herzlich bedanken!“, erklärt die sechsköpfige Organisationsgruppe. Dieser Dank gilt auch im Namen der katholischen Pfarrgemeinde.