Bilder der Schöpfungsgeschichte aus dem Buch Genesis, die den ersten Lesungstext in der Osternacht repräsentiert, zieren die diesjährige Osterkerze. Im Entwurf von Barbara Finke werden die sieben Tage der Schöpfung bildlich erfasst und in sieben großen Kreisen symbolisch dargestellt:OsterkerzeMotiv2014

1. Tag:  Gott schied das Licht von der Finsternis und schuf Tag und Nacht

2. Tag:  Gott trennte das Wasser vom Wasser und ließ ein Gewölbe entstehen, welches er Himmel nannte.

3. Tag:  Er sammelte das Wasser an einem Ort und ließ das Trockene sichtbar werden. Das Wasser nannte er Meer und das Trockene nannte er Land. Er ließ das Grün wachsen und alle Arten von Pflanzen und Bäumen entstehen.

4. Tag:  Gott schuf Sonne, Mond und Sterne als Lichter am Himmelsgewölbe, um Tag und Nacht zu scheiden.

5. Tag:  Gott schuf alle Tiere der Luft und des Wassers.

6. Tag:  Er schuf die Tiere des Landes und den Menschen als Herrscher über Himmel, Land und alle Tiere.

7. Tag:  Gott segnete den siebten Tag und erklärte ihn für heilig. An diesem Tag ruhte er, nachdem er das ganze Werk der Schöpfung
vollendet hatte.

Osterkerze 2014

v.l. Barbara Finke, Sabrina Klamt und Judith Hemesath mit der Hövelhofer Osterkerze 2014

 

Das rot-weiße Kreuz steht sowohl als Zeichen für die Ruhe und das Gebet am Sonntag, als auch für die Auferstehung Jesu Christi. Im gesamten Motiv sind die Farben des Regenbogens wiederzufinden, die die Freude über die erwachende Natur und das Osterfest ausdrücken sollen. Die vielen kleinen Kreise lassen das Gesamtmotiv optisch vollendeter wirken und stehen für weitere biblische Geschichten, wie z. B. Gleichnisse, Wundererzählungen, Begegnungsgeschichten, Bildworte… etc., die sich um das Kreuz Christi ranken.

Die Gestaltung der Osterkerze 2014 übernahmen, wie bereits im vergangenen Jahr, die drei Messdienerinnen der Oberrunde Judith Hemesath, Sabrina Klamt und Barbara Finke. Innerhalb von rund fünf Stunden wurden zahlreiche Einzelteile aus farbigen Wachsplatten ausgeschnitten, zusammengefügt und schließlich auf den 1,2m hohen, handgefertigten Osterkerzenrohling aufgebracht.

Text & Fotos: Barbara Finke