Entdecken und Kennenlernen – Infotag der kath. Kitas in Hövelhof

Wie sehen die katholischen Kindertageseinrichtungen von innen aus? Und nach welchen pädagogischen Konzepten wird dort gearbeitet? Am Infotag der katholischen Einrichtungen am Sonntag, 17. November, können sich Eltern darüber informieren und erfahren, ab welchem Alter ihre Kinder dort betreut werden können.

Die Kita St. Franziskus in der Jägerstraße 31 und die Kita St. Johannes in der Schloßstraße 12 laden zunächst zur Familienmesse in die Pfarrkirche um 10 Uhr ein. Dananch sind beide Einrichtungen für interessierte Familien bis 13 Uhr geöffnet. An beiden Standorten stellen sich auch die für Eltern kostenlosen Mutter-Kind-Treffs vor, in denen die Kleinen (ab zehn Monate) einmal pro Woche erste soziale Erfahrungen sammeln können: Bei den „Franziskus-Mäusen“ sowie den „Krabbelkäfern“ werden Kniereiter- oder Fingerspiele erlernt und erste Lieder gesungen.

Auch die Gruppe der „Kinder unter dem Regenbogen“ stellt sich an diesem Sonntag vor. Dieses fachlich angeleitete und kostenpflichtige Betreuungsangebot der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Nepomuk richtet sich an Kinder von eineinhalb bis drei Jahren und wird zweimal wöchentlich angeboten. Es erleichtert in einer kleinen Gruppe das erste, einfühlsame Ablösen vom Elternhaus.

Auch die Kita Herz-Jesu in der Junkernallee 7 öffnet am Infotag ihre Türen und stellt sich sowie ihre Krabbelgruppe für die Kleinsten vor. Interessierte Familien sind herzlich zum Gottesdienst im Pfarrheim Hövelriege eingeladen am Sonntag, 17. November, um 9.15 Uhr. Danach ist die Einrichtung für alle interessierten Eltern geöffnet, hier bis 12 Uhr.