Messdiener begeben sich in luftige Höhen

Insgesamt 14 Kinder und 7 Oberrundler haben sich am 21. Mai auf den Weg in den Freiluft-Kletterpark nach Bielefeld gemacht. Bei anfangs leicht bewölktem Himmel wurden wir erst einmal mit dem Papierkram konfrontiert, bis es dann endlich mit dem Anlegen der Kletterausrüstung und der Sicherheitseinweisung losging.
Nachdem alle Hüft- und Schulterschnallen festgezurrt, die Helme zugeschnallt waren und jeder im Umgang mit den Karabinern vertraut gemacht wurde, begaben sich die Ersten an die Kletterparcours. Während die einen erstmal ganz langsam anfangen wollten und die bodennahen Kletterrouten wählten, schwangen sich die anderen bereits hoch hinaus, bis fast in die Wipfel der Bäume. Selbst so mancher Oberrundler entdeckte jedoch erst oben auf den Bäumen, dass die kleinen Drahtseiltänze nichts für Schwache Nerven sind und vom Boden doch viel harmloser aussehen.
Über freischwebende Gummireifen, Seilrutschen, rotierende Fässer, Seilzüge und wackelige Brücken ging es von Baum zu Baum. In Dreiergruppen wurde sich dabei gegenseitig geholfen wo Hilfe nötig war. Am Ende aber waren alle wieder recht froh mit den Füßen auf festem Boden zu stehen.
Erschöpft aber zufrieden kehrten wir dann wohlbehalten wieder zurück nach Hövelhof. Den Ausblick von den hohen Bäumen auf Bielefeld herunter werden wir in guter Erinnerung behalten.

Text und Foto: Messdiener Hövelhof