Sanierungsarbeiten an der Espelner Kirche schreiten voran

Die Kirche ist komplett eingerüstet und die Sanierungsarbeiten schreiten voran. Nachdem zunächst die Gewölbedämmung entfernt und fachgerecht entsorgt wurde, haben die Dachdecker damit begonnen, Teilabschnitte des Daches abzudecken und das Auflegen der neuen Dachpfannen vorzubereiten. Auf das Kirchengewölbe ist abschnittweise neues Dämmmaterial aufgebracht worden. Im Glockenturm wurden die Glocken an Eichenbalken neu aufgehängt und die Steuerung für das Läutwerk erneuert. 

Der Glockenturm hat neue Schallluken bekommen und die Maler haben die Aussenfassade gereinigt und am Turm bereit Grundierung aufgebracht.

Wochentags (Montag bis Freitag) von ca. 7.00 bis 17.00 Uhr, wenn am Gebäude gearbeitet wird, ist das Kirchengebäude aus Sicherheitsgründen für Besucher nicht zugänglich. Die regulären Gottesdienste mittwochs um 19.00 Uhr sowie die Wochenendgottesdienste (Vorabendmesse samstags oder Hochamt sonntags) finden jedoch wie gewohnt statt.

Der Kirchenvorstand lädt jetzt zum „Baustellenfest“ ein. Am Sonntag, dem 28. April, sind alle herzlich eingeladen, sich im Anschluss an die Hl. Messe bei einer Tasse Kaffee und / oder bei einem Kaltgetränk über den Baufortschritt der Kirchendachsanierung zu informieren. Treffpunkt ist der Innenhof neben der Kirche.

Schritt für Schritt wurden die Dachabschnitte vorbereitet und mittlerweile ist die Neueindeckung in vollem Gange
Die Glocken wurden an neuen Eichenbalken aufgehängt.

Mose und das Volk Israel auf dem Weg durch das Rote Meer

Das diesjährige Motiv der Osterkerzen unseres Pastoralverbundes zeigt den Durchzug durch das Rote Meer. Die Befreiung des Volkes Israel aus der Knechtschaft in Ägypten, von der uns das alttestamentliche Buch Exodus berichtet, ist eines der wichtigsten und bedeutungsvollsten Ereignisse in der Geschichte Israels. Am Strand des Roten Meeres, vor sich das Wasser und hinter sich die Streitmacht der Ägypter, öffnet GOTT durch die Hand des Mose einen Weg durch das Meer einen neuen Weg für sein Volk. Weiterlesen

Pfarrbrief Wochen 16 + 17/2019   –   Palmsonntag / Hochfest der Auferstehung des Herrn  –   13.04. – 28.04.2019
herunterladen
1.087 mal heruntergeladen

(c) Foto: Edwin Andrade on Unsplash / Bearbeitung: Reinhard Sandbothe

500 Gläubige feiern beeindruckenden Gottesdienst in der Backstube

Verkauf von Broten: Unternehmer Bernd Austerschmidt spendet 750 Euro für Kolping-Hilfsprojekte in Peru und Ruanda

Delbrück (br). „Ich bin das Brot des Lebens“, lautete das spirituelle Thema eines besonders gestalteten Familiengottesdienstes. Über 500 Gläubige waren beeindruckt von der Samstagabendmesse „an einem anderen Ort“. Dazu eingeladen hatten die Kolpingsfamilie Delbrück und Pfarrer Bernd Haase von der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Delbrück. Unternehmer Bernd Austerschmidt stellte die Räumlichkeiten an seinem Zentralstandort im Industriegebiet West zur Verfügung. Die Band „Schombeto“, Kolpingmitglieder und Kommunionkinder beteiligen sich an der Gestaltung. 

Kleine und große Besucher freuten sich über die Wärme und den Duft von frischem Backwerk. Im Anschluss an den Gottesdienst blieben sie noch lange und führten angeregte Gespräche. Ein Team des Gastgebers verkaufte eigens gebackene Kolping-Borte. Den Erlös stockte Bernd Austerschmidt auf 750 Euro auf und spendete ihn der Kolpingsfamilie. Die Gemeinschaft unterstützt seit vielen Jahren den Pater Meier Förderverein, der eine Handwerkerschule in Peru betreibt und Kolping-Projekte zur Selbsthilfe in Ruanda, die von Anna Busch koordiniert werden. Die Kolpinger boten nach der „Brot-Messe“ Getränke zu familienfreundlichen Preisen an. Der Erlös und weitere Spenden brachten 400 Euro, die für die Anschaffung einer neuen Orgel in der historischen Kirche bestimmt sind.
Text: Regina Brucksch

Zum Bild oben: Messfeier an einem anderen Ort: Der Gastgeber Bernd Austerschmidt (Mitte) überreicht Hubert Löbbecke, Norbert Goer, Hiltrud Gowik und Günther Burchert (v.l.) vom Vorstand der Kolpingsfamilie den Verkaufserlös.
Foto: Kolpingsfamilie Delbrück 

Pfarrbrief Wochen 14 + 15/2019   –   4. + 5. Fastensonntag  –   30.03. – 14.04..2019
herunterladen
558 mal heruntergeladen

(c) Foto: www.pixabay.de / Bearbeitung: Reinhard Sandbothe

Pfarrbrief Wochen 12 + 13/2019   –   2. + 3. Fastensonntag  –   16.03. – 31.03.2019
herunterladen
768 mal heruntergeladen

(c) Foto: www.pixabay.de / Bearbeitung: Reinhard Sandbothe

Jahreshauptversammlung des Kirchenchores St. Cäcilia Hövelhof

Dank an langjährige Sängerinnen

In der Jahreshauptversammlung des Kirchenchores St.Cäcilia Hövelhof am 1. Februar 2019 konnte der erste Vorsitzende Konrad Horenkamp die aktiven Sängerinnen und Sänger sowie ehemalige Chormitglieder im Pfarrheim begrüßen. Er freute sich besonders über die rege Teilnahme der Chormitglieder und bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Weiterlesen