Jahreshauptversammlung des Kirchenchores St. Cäcilia Hövelhof

Dank an Annegret Tegethoff für 28jährige Tätigkeit als Kassiererin

In der Jahreshauptversammlung des Kirchenchores St. Cäcilia Hövelhof am 26. Januar 2018 begrüßte der erste Vorsitzende Konrad Horenkamp die Sängerinnen und Sänger und eröffnete die Versammlung mit dem Kanon „Wo zwei oder drei im meinem Namen versammelt sind“. Horenkamp bedankte sich für die Mitarbeit im vergangenen Jahr. Er betonte, dass es die erste Aufgabe des Chores sei, die kirchlichen Feiern im Jahresverlauf mitzugestalten, und dass es nicht einfach sei, neue Sängerinnen und Sänger zu finden. Nach seinem Grußwort trugen Friedhelm Hansjürgens den Jahres- und Annegret Tegethoff den Kassenbericht vor.

Weiterlesen

Wachet und betet

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder eine Gebetwache am Gründonnerstag in die Hövelhofer Pfarrkirche halten.  Bis zum Morgen des Karfreitags wollen wir wachen und beten.

Alle, die gerne eine Betstunde in der Nacht gestalten möchten, können sich ab sofort bei Michaela Welling (Michaela.Welling@pv-hoevelhof.de oder 05257-937268) melden. Bitte geben Sie eine „Wunschuhrzeit“ für Ihre Betstunde an.

Zu gegebener Zeit werden Sie alle über den Ablauf der Gründonnerstagsnacht informiert. Die Infos finden Sie dann in den Pfarrnachrichten oder auf der homepage.

„Vater – Kind – Aktion“ in der KiTa Herz Jesu Hövelriege

Wie auch im vergangenen Jahr durften alle Kindergartenkinder an einem Samstagvormittag Ende Januar mit ihrem Papa /Opa oder Onkel in den Kindergarten kommen und gemeinsam basteln.
In diesem Jahr wollten wir mit einem Schneemann (gebastelt aus Tontöpfen) den sehnsüchtig erwarteten Schnee locken. Mit viel Spaß und Engagement entstand in gemütlicher Runde ein wunderschöner Schneemann. Es wurde fleißig gemalt und geklebt. Zwischendurch oder mittendrin durften sich alle am Kaffee/Wasser- und Kuchenbuffet bedienen. Am Ende des Vormittages konnte jedes Kind stolz seinen eigenen Schneemann nach Hause tragen. Die Schneemänner haben jetzt sicherlich in vielen Rieger oder Hövelrieger Gärten ein neues Zuhause gefunden und dienen den Vögeln als Futterstation. Das gemeinsame Basteln hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir sind uns sicher: Auch für das nächste Jahr lassen wir uns vom Kindergarten wieder etwas Tolles als gemeinsame Aktion für die Papas und Kindergartenkinder einfallen…

Text und Foto: KiTa Herz Jesu Hövelriege

FRAUEN öffnen sich dem Leben …

HalteStellen in der Fastenzeit – von Frauen für Frauen

HERZlich eingeladen zu den HalteStellen in der Fastenzeit sind alle Frauen die neugierig auf das / ihr Leben sind.

Jeweils am Montag nehmen wir uns Zeit, um gemeinsam anzuhalten und uns vom Leben berühren zu lassen.
Zeit mit mir, mit dir, mit Gott.
EFFATA – öffne dich dem / deinem Leben!!!

Zu dieser LebensZeit mit allen Sinnen laden wir jeweils montags um 19.00 Uhr ein:
19.02.2018 – Hövelhof – Kirche St. Johannes Nepomuk
26.02.2018 – Delbrück – Kirche St. Johannes Baptist
05.03.2018 – Hövelhof – Kirche St. Johannes Nepomuk
12.03.2018 – Delbrück – Kirche St. Johannes Baptist
19.03.2018 – Hövelhof – Kirche St. Johannes Nepomuk
26.03.2018 – Delbrück – Kirche St. Johannes Baptist

Caritas und Kolpingsfamilie laden ein zum Solidaritätsessen: „Solidarität mit Mali!“

Am Sonntag, 04. März ist Pater Rudi Pint in Hövelhof zu Gast. Wie Pater Ha-Jo Lohre, der vor über 30 Jahren in dies westafrikanische Land ging, hat Pater Pint viele Jahre in verschiedenen Gemeinden gewirkt. Das Miteinander von Muslimen und Christen, ist in Mali dank der führenden Politiker viel besser möglich als in manchen der Nachbarstaaten. Lediglich der Norden des Landes, in dem auch die Soldaten der Bundeswehr stationiert sind ist durch Terroristen sehr gefährlich. Raphael Athens hat bei seinem Besuch bei Pater Ha-Jo Lohre in 2015 auch Pater Pint besucht. Mali gehört zu den ärmsten Ländern Afrikas und die Unterstützung der Weissen Väter aus den Heimatgemeinden wird dringend benötigt.

Deshalb werden die Beziehungen zu Pater Ha-Jo Lohre neu belebt und das Solidaritätsessen wieder angeboten. Schon im Gottesdienst um 10:30 Uhr wird Pater Pint anwesend sein. Danach wird er im Pfarrheim (Schloßstraße 10) von der Arbeit und dem Zusammenleben in Mali berichten. Nach dem Vortrag wird ein einfaches Mittagessen angeboten, dazu gibt es kalte und warme Getränke und gegen Ende der Veranstaltung wird noch Kuchen angeboten. Die Teilnehmer werden dafür um eine großzügige Spende gebeten.

Um besser planen zu können, wird um Anmeldung bis zum 24. Februar,
bei Magdalene Fortströer, Tel.: 05257 1725 oder Raphael Athens, Tel.: 05257 930789 gebeten.

PS: Bei Bedarf wird eine Kinderbetreuung angeboten

Das Bild oben zeigt Pater HaJo Lohre mit Blick auf Bamako, die Hauptstadt Malis.

Text, Foto und Grafik: Raphael Athens